Apple bietet eine 13-Zoll-MacBook Pro-Lösung an, die von unerwarteten Ausfällen geplagt wird

Apple hat ein Problem mit einigen 13-Zoll-MacBook Pro-Modellen erkannt, das dazu führen kann, dass Ihr Laptop zufällig heruntergefahren wird, selbst wenn der Akku eine verbleibende Ladung aufweist.

Dieses Problem scheint auf die 13-Zoll-Modelle des MacBook Pro beschränkt zu sein, die 2019 hergestellt und mit zwei Thunderbolt 3-Anschlüssen ausgestattet wurden.

Die Firma Cupertino hat ein Supportdokument herausgegeben, das die folgende Lösung bietet:

1) Verwenden Sie Ihr MacBook Pro, bis der Akku die 90-prozentige Ladung unterschreitet.

2) Schließen Sie den Computer an das Netzteil an.

3) Beenden Sie alle offenen Anwendungen.

4) Schließen Sie die Abdeckung, um Ihr MacBook Pro in den Energiesparmodus zu versetzen.

5) Lassen Sie den Laptop mindestens 8 Stunden lang aufladen.

6) Nach 8 Stunden empfiehlt Apple die Aktualisierung auf die neueste Version von macOS, indem Sie auf Systemeinstellungen → Software-Aktualisierung klicken und dann den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen

TUTORIAL: So aktualisieren Sie Ihren Mac auf die neueste Version der macOS-Software

Wenn das Problem nach dem Upgrade auf die neueste Version der macOS-Software weiterhin besteht, liegt möglicherweise ein Hardwareproblem mit dem Akku des Geräts vor. In diesem Fall wird dringend empfohlen, sich an Apple zu wenden, um Unterstützung und Service zu erhalten.

Apple hat zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine zusätzlichen Informationen bereitgestellt.

Sie sollten das oben genannte Support-Dokument überprüfen, da Apple angibt, dass es aktualisiert wird, sobald weitere Informationen verfügbar sind. Das Unternehmen wird möglicherweise auch irgendwann ein offizielles Reparaturprogramm starten, um dieses Problem zu beheben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *