Apple Code Every Can Code erweitert die Programmierressourcen für Schüler und Lehrer

Apples langfristige Initiative "Jeder kann kodieren" wird erweitert, um Schülern und Lehrern noch mehr Ressourcen zur Verfügung zu stellen.

Diese Woche bringt Apple ein komplett überarbeitetes Curriculum für "Jeder kann codieren" auf den Markt, mit dem Ziel, zusätzliche Ressourcen für Schüler der Mittel- und Oberstufe für "die Welt des Codierens" bereitzustellen. Laut Apple steht der neue Lehrplan nun Interessierten zur Verfügung und bietet Lehrern noch mehr Ressourcen.

Laut der offiziellen Ankündigung von Apple basiert der neue Lehrplan auf dem, woran das Unternehmen seit einiger Zeit arbeitet, einschließlich interaktiver Rätsel, Aktivitäten und Anleitungen, um die Codierung zugänglicher zu machen.

Dabei wird auch Kunst einbezogen. In der Pressemitteilung stellt Apple fest, dass das Curriculum "Jeder kann Code" die Projektleitfäden von Apple "Jeder kann erstellen" integriert und es den Schülern ermöglicht, die erlernten Konzepte durch Musik, Fotos, Videos und Zeichnungen auszudrücken.

Jeder kann Code soll die Stärken der Codierung aufzeigen, sie verständlicher machen und für jedermann zugänglicher machen. Gleichzeitig soll das Curriculum den Schülern ermöglichen, ihre kreativen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und die Lücke zwischen den beiden Elementen zu schließen.

Das ist jedoch noch nicht alles.

In der Pressemitteilung bestätigt Apple außerdem, dass die "Computer Education Week" gefeiert wird. Das Unternehmen teilt mit, dass die Apple-Läden vom 1. bis 15. Dezember spezielle Veranstaltungen mit kostenlosen interaktiven Sitzungen organisieren, um mit dem Codieren zu beginnen. Mit Robotern wird beispielsweise die blockbasierte Codierung untersucht.

Und zum Schluss …

Das Curriculum "In Swift entwickeln" bietet den Schülern weiterhin Techniken und "praktische Werkzeuge", mit denen sie die Fähigkeiten erlernen können, die sie für "Jobs mit hoher Nachfrage und hohen Fähigkeiten" benötigen. Dieser spezielle Lehrplan richtet sich laut Apple sowohl an Anfänger als auch an fortgeschrittene Programmierer und beinhaltet sogar einen "AP Computer Science Principles Course", der ihnen dabei helfen kann, sich auf eine Karriere in diesem Bereich vorzubereiten.

Die neuen Tools sind jetzt sowohl für Studenten als auch für Pädagogen verfügbar.

Diese Apple-Initiative ist seit Jahren wichtig. Nicht nur, weil Apple möchte, dass mehr Menschen Anwendungen für den App Store entwickeln (aber ja), sondern auch, weil dies entscheidende Fähigkeiten sind, mit denen Menschen, die an Codierung interessiert sind, ihre eigene Karriere vorantreiben oder neue Wege finden können.

Haben Sie an den Bemühungen von Apple teilgenommen, mehr Leute zum Codieren zu bewegen oder jemanden zu treffen, der dies getan hat?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *